Aktuelle Seite: HomeFördervereinBerichteJahresrückblick 2013 des Fördervereins

Jahresrückblick 2013 des Fördervereins

 

Waveboard-Veranstaltung[16.02.2014 | Förderverein]

Das Jahr 2013 ist vorbei und es ist Zeit, Bilanz zu ziehen.

Die Arbeit war nicht immer leicht, weil leider zu wenige Mitglieder bereit waren, aktiv mitzuarbeiten, sprich ein nach dem Vereinsrecht vorgeschriebenes Amt zu übernehmen.

Trotzdem konnten wir den Status der Gemeinnützigkeit beibehalten, sodass wir auch weiterhin Spendenbescheinigungen ausstellen dürfen.

Dank der Mitgliedsbeiträge und vieler kleiner Spenden, so z.B. anlässlich der Konzerttage, dem Tag der offenen Tür und anderen Anlässen, aber auch einiger großer Spenden, konnten wir die Schule in verschiedenen Bereichen unterstützen.

Der Förderverein hat 10 Notenständer finanziert und das Material für weitere Sitzgelegenheiten über den Heizkörpern (hergestellt durch den Fachbereich Arbeitslehre). Der  Freizeitbereich konnte auch unterstützt werden z. B. der Billardbereich. Außerdem hat der Förderverein eine Musikanlage für den Fachbereich Sport und einen Drucker für den Bereich der pädagogischen Mitarbeiter ermöglicht.

Waveboard-VeranstaltungIm November konnten viele Schüler Erfahrungen mit Waveboards machen, deren Finanzierung ebenfalls durch den Förderverein erfolgte. Die Aktion ging auf die Initiative von Herrn Albrecht (Referendar) zurück.

Dank einer großzügigen Spende des Rotary Clubs Berlin-Zitadelle von 500€ und 500€ vom Förderverein konnte die Schule Rhythmusinstrumente  anschaffen.

Das ganze Jahr über haben wir aber unser Akustikprojekt nicht aus den Augen verloren. Zwar konnten wir nicht die Mensa sanieren, haben aber nun zu Beginn des Jahres 2014 den ersten Raum an der Schule (Musikraum 300) mit Kantenabsorbern ausstatten können. Mit diesem Raum wollten wir auch ein Referenzobjekt in Spandau schaffen. Andere Schulen können sich über diese kostengünstige und effektive Methode informieren, und vielleicht lassen sich auch die Verantwortlichen in Schul- und Bauamt überzeugen.

Allen Mitgliedern Unterstützern und Helfern sei auf diesem Wege gedankt. Bitte nicht nachlassen, denn es ist noch viel zu tun.

Also packen wir es an!

Christine Häusler (1. Vorsitzende)

 

Anmeldung



Zum Anfang