Aktuelle Seite: HomeFachbereicheNaturwissenschaften

Naturwissenschaften

02 nawi-1

 "Es ist nicht alles Gold, was glänzt."

 Schüler beim MikroskopierenDu bist interessiert an der Natur und möchtest gerne wissen, weshalb man aus Eisen kein Gold machen kann? Du bist neugierig und knobelst gerne, gibst nicht gleich auf, wenn etwas nicht gleich klappt? 

Dann bist du bei uns genau richtig!

 

 

unser Insektenhotel

Mit dem neuen Schuljahr wird an der Carlo-Schmid-Oberschule eine naturwissenschaftlich orientierte Klasse eingerichtet. Schülerinnen und Schüler dieser Klasse haben zusätzlich zu den jeweils zwei Stunden Physik und Biologie in der 7. Klasse jede Woche zwei zusätzliche Stunden Naturwissenschaften. Hier werden Grundkenntnisse und Arbeitstechniken aus den drei Naturwissenschaften erarbeitet und praktisch erprobt. Zusätzlich wählt jeder Schüler eine naturwissenschaftliche Arbeitsgemeinschaft.

Derzeit sind folgende Arbeitsgemeinschaften im Angebot:

  • Schulgarten,
  • Aquarium, Terrarium und Vogelpflege,
  • Schulsanitäter
  • Fachhelfer.

Wir sind Gründungsmitglied der Bildungskette Naturwissenschaften und arbeiten mit den beteiligten Grund- und Oberschulen eng zusammen. Unsere Schülerinnen und Schüler gestalten ausgewählte Unterrichtsstunden für Grundschulklassen.


Lasst euch überraschen! wink

 

 

Neue Laborordnung für die Naturwissenschaften

 

Biologie

Nicht selten hört man, dass Biologie ja wohl jeder kann. Das stimmt nur begrenzt. Nimmt man sich die Unterrichtsinhalte der 7. und 8. Jahrgangsstufe vor, so gibt es da viele Dinge, die man kennt und die man sich vorstellen kann.

ABER, was sind denn Enzyme, wozu brauchen wir die? Warum „wandert“ der Sauerstoff von den Lungenbläschen ins Blut und das Kohlenstoffdioxid aus dem Blut ins Lungenbläschen? Wie kommen die Informationen von den Sinnesorganen zum Gehirn und zu den Muskeln?

Fragen über Fragen.

Im Biologieunterricht gehen wir diesen und vielen weiteren Fragen nach. Dazu benutzen wir Hilfsmittel wie Mikroskope, Lupen, chemische Reaktionen, die als Nachweis dienen und vieles mehr.

Unser „Grünes Klassenzimmer“ dient im Frühling und Sommer als Lernort. Am Insektenhotel beobachten wir die Gäste, die hier wohnen und am Kompost untersuchen wir, wer aus den abgestorbenen Pflanzen Humus herstellt.
Auf unseren Hochbeeten wachsen Erdbeeren und Erbsen. Letztere dienen den Schülerinnen und Schülern als Unterrichtsmaterial, um die MENDEL´schen Regeln besser zu verstehen.

Mit unseren Oberstufenkursen besuchen wir regelmäßig Schülerlabore. Hier werden genetische Fingerabdrücke hergestellt und untersucht, Versuche zu den Sinnes- und Nervenfunktionen durchgeführt oder untersucht, von welchen Faktoren die Fotosynthese abhängig ist.

Die nachfolgenden Bilder wurden im Dezember 2012 im Genlabor des LETTE-Vereins aufgenommen, als die Schülerinnen und Schüler des 13. Jahrgangs Versuche zur Abstammung des Menschen mithilfe ihres eigenen genetischen Materials durchgeführt haben.

Oberstufenschüler des 13. Jahrgangs im Genlabor des LETTE-VereinsOberstufenschüler des 13. Jahrgangs im Genlabor des LETTE-Vereins

Chemie

"Die Chemie ist das, was knallt und stinkt..."

Nicht selten ist das die Meinung der Schülerinnen und Schüler. Andere meinen: "Das mit den Formeln versteh´ ich sowieso nicht!"
Die Chemie durchzieht unser gesamtes Leben. Man kann sich nicht vor ihr verstecken. Zum Beispiel verspricht die Werbung viele Dinge, die so nicht möglich  bzw. nötig sind. Da ist es  wichtig, sich mit den Naturwissenschaften Physik, Chemie und Biologie auseinanderzusetzen, um  die grundlegenden Gesetzmäßigkeiten zu verstehen und nicht auf "Versprechen" hereinzufallen.
Um das besser zu erreichen, haben wir für den 7. Jahrgang das Schulhalbjahr in drei Abschnitte gegliedert. Und statt der eigentlich nur einen Stunde Chemie, Physik oder Biologie pro Woche unterrichten wir nun vier Stunden pro Woche Chemie oder Physik bzw. Biologie. Nach ca. sechs Wochen wechselt der Lehrer und die nächste Naturwissenschaft steht im Mittelpunkt. Wir versprechen uns davon, dass am Ende des "Trimesters" die Zusammenhänge besser erfasst wurden und der Unterricht zunehmend selbstorganisiert gestaltet werden kann.

Physik

SORRY! Leider fehlt hier - wegen der Umstellung auf die neue Website - der Informationstext. Der Beitrag ist aber in Arbeit und wird in Kürze eingestellt. Bitte schauen Sie später noch einmal vorbei.

 

Anmeldung



Zum Anfang