Aktuelle Seite: HomeBerichteBerichte 2017Balladen- und Geschichtenwettstreit

Balladen- und Geschichtenwettstreit

[28.01.2017 | Bericht Balladenwettstreit] Publikum

Am letzten Schultag des ersten Halbjahres trafen sich die Schülerinnen und Schüler des 7. und 8. Jahrgangs in der Aula, um sich gegenseitig die Ergebnisse ihrer Arbeit im Deutschunterricht zu präsentieren und sich von einer Jury, bestehend aus Schülerinnen und Schülern des 11. Jahrgangs, bewerten zu lassen und die Siegerinnen und Sieger der jeweiligen Jahrgangsstufen zu küren.

Der 7. Jahrgang hatte sich im Unterricht mit Balladen auseinandergesetzt und war aufgefordert, eine selbstgewählte Ballade möglichst ansprechend zu präsentieren. Die Darbietungen waren folglich sehr unterschiedlich. So stellten Schülerinnen und Schüler den Zauberlehrling in einer szenischen Umsetzung in Jugendsprache vor, präsentierten Ritter-Drachenerzählungen oder rezitierten sehr klassisch bekannte Balladen von Goethe und Fontane.

7.217.217.21

 

 

 

 

  7.217.217.21                 

 

Dabei entschied sich die 7.21 für ein Klassenprojekt, in dem alle Schülerinnen und Schüler eine Aufgabe bei der künstlerischen Umsetzung der Fontaneballade "Herr Ribbeck" übernahmen. So entstand eine wunderbare Interpretationen mit Erzählern und Schauspielern, die auch durch die selbstgebastelten Accessoires wie dem Ribbecksarg auffiel. Die Jury belohnte das Engagement der Klasse mit dem 3. PLatz.

Balladen SiegerehrungSiegerehrung1Ballade

Den 2. Platz erhielt Tobias aus der 7.13, der mit seinem Vortrag des Zauberlehrling v.a. durch die Fülle an auswendig gelerntem Text und die Wiedergabe der Stimmung durch eine tolle Intonation brillierte. Die Siegergruppe bestand aus Jessika, Kristina und Aylar, die zusammen ebenfalls die Ballade vom Ribbeck rezitierten und ebenfalls durch schauspielerisches Talent und einer tollen Intonation auffielen.

Ballde57.22Balladen15Der 8.Jahrgang präsentierte die mal mehr oder weniger langen Kurzgeschichten, die in der Unterrichtseinheit zum kreativen Schreiben entstanden sind. Die Themen waren hier sehr vielfältig und entfalteten sich von der Verarbeitung des ersten Trennungsschmerzes über Tagträume und alltäglichen Sehnsüchte bis zu doch recht "spladderhaften" Fantasygeschichten. Die Jury entschied sich hier für die eher kürzeren Produkte und verlieh Marcel aus der 8.13 den 1. Platz für seine poetischen Ideen über das Leben eines Blattes und Yannick den 2. Platz, weil er wohl vielen aus der Seele sprach :-)

Ballade16Ballade17Ballade18

  

Ballade2Ballade 19Balladen16

 

 Vielen Dank an alle Schülerinnen und Schüler, die sich getraut und uns doch recht kurzweilige zwei Stunden geschenkt haben und an die Jury für die schnelle Entscheidungsfindung und gute Vorarbeit in der Erarbeitung der Bewertung. Seien wir schon gespannt auf den nächsten 7. Jahrgang und den nächsten Balladenwettbewerb.                 Die Jury: 

Balladen JuryBallade Jury1

S.Neek

 

Zum Anfang