Aktuelle Seite: HomeBerichteBerichte 2014Erfolgreicher Fußballherbst für die CSO

Erfolgreicher Fußballherbst für die CSO

[27.11.2014 | Bericht Sport]Fuball WK II

Bei den Rundenspielen der Spandauer Schulen überraschten die Fußballer der WK II und WK 0 und erzielten kaum zu glaubende Erfolge.

Fußball WK II (1999-2001)
Unsere Mannschaft der WK II hat an der CSO Fußballgeschichte geschrieben!
Die Vorrunde ist bisher leider immer die Endstation für Fußballmannschaften unserer Schule gewesen. Nicht so in diesem Jahr! Die Vorrunde bescherte unserer Mannschaft eine relativ einfache Gruppe mit der Schule am Staakener Kleeblatt und dem Siemens-Gymnasium. Da die Schule am Staakener Kleeblatt nicht vollständig war und somit nicht spielen konnte, bedeutete dies nur ein Spiel. Gegen die Mannschaft des Siemens-Gymnasiums wurde dann auch 4:3 gewonnen und die erste Sensation war perfekt – die CSO ist erstmals mit einer Mannschaft in der Spandauer Endrunde!
Am 18.11. stand nun die Endrunde auf dem Programm und dies bedeutete ein Turnier gegen die Mannschaften des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums und des Kant-Gymnasium. Hier wurde nun die zweite Sensation geschafft. Ein 1:0 Sieg gegen das Stein-Gymnasium bedeutete die sichere Qualifikation für das Regionalfinale, da das unterlegene Stein-Gymnasium bereits das Spiel gegen das Kant-Gymnasium ebenfalls mit 1:0 verloren hatte. Im letzten Spiel des Tages gelang spielerisch sicherlich nicht mehr so viel, jedoch mit der nur knappen 1:0 Niederlage gegen das Kant-Gymnasium konnten unsere Jungs sehr gut leben.
Wir werden sehen, wie es weiter geht. Glückwunsch für das Erreichen des Regionalfinals!

Fußball WK 0 (1997 und älter)
In den diesjährigen Gruppenspielen in der Vorrunde am 16.10.2014 traf unsere Mannschaft auf die Teams der Wilma-Rudolph - Fuball WK 0Sekundarschule (Dahlem), des Hannah-Arendt - Gymnasiums (Rudow) und des Leonardo-da-Vinci – Gymnasiums aus Buckow.
Hier gelang es unseren Jungs, ungeschlagen zu bleiben und zum ersten Mal die nächste Runde zu erreichen. Nach zwei Unentschieden wurde das Da-Vinci – Gymnasium im letzten Spiel besiegt und der Einzug ins Viertelfinale geschafft.
Insgesamt gelang es der Mannschaft, sich von Spiel zu Spiel zu steigern und mehr und mehr als Team aufzutreten. Für das Viertelfinale sollte jedoch noch an der Konzentration auf das Zusammenspiel aller Mannschaftsteile und die Cleverness bei umstrittenen Schiedsrichter-Entscheidungen gearbeitet werden.
Am Donnerstag, dem 6.11.2014 ging es dann über die vollen neunzig Minuten und unsere Mannschaft traf zum Heimspiel auf die Mannschaft des OSZ Bürowirtschaft II aus Lichtenberg. Nach ausgeglichener erster Hälfte ging es folgerichtig mit 1:1 in die Pause. Die Führung der Gäste konnte zunächst von Daniel Hempel ausgeglichen werden.
In der 2. Halbzeit ließen sowohl Konzentration als auch Disziplin nach, so dass es in der 57. Minute ein unnötiges Foulspiel in unserem Strafraum gab, das durch den folgenden Strafstoß zum erneuten Führungstor der Gäste ausgenutzt wurde. Trotz einiger aussichtsreicher Angriffe gelang offensiv kein Erfolg mehr. Zwei weitere Unaufmerksamkeiten ergaben dann die logischen Gegentore zum Endstand von 1:4. Ärgerlich war hierbei die Höhe der Niederlage, die aus dem Spielverlauf heraus nicht notwendig war.

Fußball WK I (1996 - 1999)
Weniger erfolgreich als unsere anderen Mannschaften in diesem Jahr waren die Jungen der WK I. Fuball WK ISie kamen nach Niederlagen in allen drei Gruppenspielen nicht über den letzten Platz hinaus und schieden folgerichtig aus.
Zunächst gab es eine ärgerliche Niederlage durch einen Strafstoß in der letzten Spielminute gegen die Heinrich–Böll-Oberschule. Vorausgegangen war unser Führungstor, das aber nicht die notwendige Sicherheit gab.
Im zweiten Spiel gegen das Lily-Braun-Gymnasium gelang eine deutliche Steigerung, die jedoch nicht durch Tore bestätigt wurde. Nach einem unglücklichen Gegentor gelang zunächst noch der Ausgleich, aber im Vorwärtsgang wurden wir clever ausgekontert und verloren mit 1:3.
Im letzten Spiel versagte die komplette Mannschaft, die offenbar die beiden Niederlagen nicht aus den Köpfen bekam. In einem indiskutablen Spiel verloren wir 2:7 gegen das Hans-Carossa-Gymnasium, Gegenwehr war nur bei beiden Ehrentreffern zu erkennen. Spielerisch war sicher ein ausreichendes Potential für ein Weiterkommen vorhanden.

M. Weingarten
A. Machner

Zum Anfang