Aktuelle Seite: HomeBerichteBerichte 2014Kirgistan – Globales Lernen pur

Kirgistan – Globales Lernen pur

[10.10.2014 | Bericht Austausch Kirgisistan]Kirgisistan Reisegruppe

 

Vom 15. – 29.9.2014 begegneten 10 Schüler/innen und ihre Begleiter (Frau Pobloth und Herr Uyanik) auf Schritt und Tritt der Andersartigkeit des Lebens in Kirgisistan. Zwei Wochen lang hatten sie so die Gelegenheit, globales Lernen intensiv zu erfahren.
 
Unsere Schüler/innen und die Begleiter waren in Familien untergebracht und besuchten zunächst vormittags eine kirgisische Schule, bzw. die deutsche Abteilung der Universität in Bishkek. 
Die Klassen waren mehr als klein und die Schüler/innen folgten ruhig und angepasst dem Unterricht. Beliebt war der Unterricht, den Frau Pobloth und Herr Uyanik abhielten, bzw. an der Universität die Diskussion über Deutschland und sein Schulsystem. 
Kirgisistan Schule1Kirgisistan Schule2Kirgisistan Schule3
Kirgisistan Schule4Kirgisistan Schule5Kirgisistan Reisegruppe4
 
Für viele junge Kirgisier ist Deutschland das Land ihrer Träume. So stellten wir einfühlsam aber deutlich die Realität dar. 
Kirgisistan LandschaftKirgisistan Landschaft1Kirgisistan Landschaft3Kirgisistan Landschaft2
Kirgisistan Landschaft4Kirgisistan Landschaft7Kirgisistan Landschaft5Kirgisistan Landschaft6
 
Gemeinsam mit den kirgisischen Austauschschülern haben wir Bishkek (die Hauptstadt) und das Land kennen gelernt, d.h. wunderschöne Berglandschaften, Seen, die traditionellen Jurten (eine Art Wohnzelt) und überall hilfsbereite Menschen getroffen. 
Kirgisistan JurteKirgisistan Jurte1Kirgisistan Jurte2
In den Familien wurde schnell deutlich, wie viel schwieriger das Leben und Überleben in diesem Land ist und wie viel Mühe es den jungen Menschen macht, überhaupt die weiterführende Schule besuchen zu können, denn das ist oft eine finanzielle Frage. 
Aber wir haben auch gemerkt, wie ähnlich die Schüler/innen den deutschen Jugendlichen waren. Kleidung, Musik und vieles mehr unterscheidet sich kaum.
Kirgisistan Reisegruppe1Kirgisistan Reisegruppe3Kirgisistan Reisegruppe2Kirgisistan Reisegruppe5
Am Ende fiel den meisten der Abschied schwer, obwohl wir gleichzeitig glücklich waren, wieder nach Hause zu dürfen und das „schöne Leben“ in Berlin wieder zu haben. 
 
Bärbel Pobloth
 

 

Zum Anfang