Aktuelle Seite: HomeBerichteBerichte 2014Exkursion in den Bundestag

Exkursion in den Bundestag

[13.06.2014 | Bericht Besuch bei Sevim Dagdelen]

 

Exkursion der 10.13Am 13.06.2014 hatten die Schüler/innen der 10.13 während der Exkursion in den Bundestag die Gelegenheit die Bundestagsabgeordnete Sevim Dagdelen (Die Linke) zu treffen. Diese hatte im Jahr 2012 den Whistleblower und Wikileaks-Gründer Julian Assange in der ecuadorianischen Botschaft in London besucht, um mit ihm zu sprechen und ihre Solidarität zu signalisieren. 
 
Die Klasse 10.13 hatte sich in den letzten Wochen mit dem Thema: Whistleblowing beschäftigt. Die Schüler/innen haben dazu Referate und Präsentationen ausgearbeitet und angeregt diskutiert. Das Thema wurde in einer Sozialkundeeinheit im Geschichtsunterricht behandelt und hat bei den Schüler/innen großen Anklang gefunden. Dieses ist nur eines der zahlreichen aktuellen Themen, die die Schüler/innen interessiert in den Medien verfolgt haben und zu dem jeder von ihnen eine Meinung und natürlich auch Fragen hatte.
Gestartet ist der Exkursionstag im Plenarsaal des Bundestages, mit einem etwa 45 minütigen Vortrag zum Deutschen Bundestag, Föderalismus und dem Reichstagsgebäude. Aus Sicht der Schüler/innen hätte dieser auch etwas kürzer sein können und vielleicht nicht ganz zu überfrachtet mit Detailinformationen. Trotzdem war er ein guter Startpunkt, um erst einmal im Reichstagsgebäude anzukommen. 
Danach wurden wir von einem Mitarbeiter von Frau Dagdelen abgeholt und in die Etage über dem Plenarsaal und unterhalb der Kuppel gebracht, in dem sich die Fraktionssäle befinden. Im Fraktionssaal der Linken angekommen, traf nach kurzem Warten auch Frau Dagdelen ein, um die vielen Fragen der Schüler/innen zu beantworten. Die Schüler/innen hatten sich sehr gut vorbereitet und hatten natürlich einige Fragen zu unserem behandelten Thema, aber auch zu anderen aktuellen politischen Themen und Ereignissen. So gab es Fragen zu den Themen: Ukraine, Russland, aber auch zur Legalisierung von Drogen, den Montagsdemos am Brandenburger Tor oder auch den rechten Parteien und Rechtsextremismus. Die Fragen bzw. das Interesse und die Vielfältigkeit der Themengebiete zeigt einmal mehr, wie wichtig der Politik-/Sozialkundeunterricht in den Schulen ist, dem aber leider nur eine stiefmütterliche Rolle beigemessen wird. Um den Exkursionstag klassisch abzuschießen sind wir natürlich noch auf die Kuppel des Reichstagsgebäudes gegangen, um den Blick über das Regierungsviertel und die Stadt schweifen zu lassen.
 
KS

 

Zum Anfang