Aktuelle Seite: HomeBerichteBerichte 2013Klobalisierte Welt

Klobalisierte Welt

Brainstorming(30.01.2013 | Bericht Klobalisierte Welt)

Es ist sehr unangenehm, wenn man eine Toilette aufsuchen muss und sich keine in der Nähe befindet oder aber, wenn diese so verschmutzt ist, dass man sie gar nicht benutzen möchte. Dieses Toilettenproblem stört die Schülerinnen und Schüler der Carlo-Schmid-Oberschule schon lange. 
Deshalb nahmen Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen am 30. Januar 2013 am Projekt “Klobalisierte Welt  2013“ teil.

ErarbeitungDies ist ein Projekt, das in Kooperation mit der “German Toilet Organization“ organisiert wurde und unsere Aufmerksamkeit auf die Wichtigkeit des Zuganges zu hygienischen Toiletten lenken sollte.
Ziel des Projektes ist eine Sensibilisierung sowie Erkenntnis der Bedeutung der Toiletten für die Gesundheit zu erreichen, denn:  
•  Ein Mangel an Wasser und kein Zugang zu hygienischen Toiletten tragen zu unmenschlichen Zuständen bei. Wasserverbrauch in der Welt
• Häufig führt eine falsche Entsorgung der Fäkalien zu größeren Problemen wie Wasservergiftung, Krankheiten, große Sterblichkeit (besonders bei Kindern wegen Durchfallerkrankungen)…
• Keine Toilette zu haben ist nicht nur schädlich für die Gesundheit eines Menschen, sondern auch für die Umwelt. 90 % der weltweiten Abwässer werden nicht behandelt und gelangen so ungeklärt oder nicht ausreichend gereinigt zurück in Flüsse und Gewässer. Dabei können behandelte menschliche Fäkalien und häusliches Abwasser eine wichtige Ressource darstellen, denn aufbereiteter Urin und Fäzes sind wertvolle Dünger und Bodenverbesserer…

Während des Projekttages wurden die Schülerinnen und Schüler durch informative Vorträge, durch anschauliches Bildmaterial und durch praxisbezogene Spiele über die Lebenszustände anderer Länder informiert. Es wurden vielfältige Ideen zur Veränderung / Verbesserung der Situation an der eigenen Schule ausgetauscht, über Umsetzungsmethoden diskutiert, …   

AuswertungFolgende Information hat alle Beteiligten an diesem Tag sehr schockiert:         

Der tägliche Trinkwasserverbrauch des deutschen Durchschnittsbürgers liegt bei ca. 129 Litern. Etwa 43 Liter oder ein Drittel unseres Trinkwassers spülen wir täglich in der Toilette herunter. Damit entspricht die durchschnittliche Wassermenge einer Toilettenspülung dem Tagesbedarf eines Menschen in Entwicklungsländern.


Mit dem diesjährigen Welttoilettentag / Weltwassertag am 22.03.2013 will die "World Toilet Organization" auch in diesem Jahr wieder auf das Fehlen ausreichender hygienischer Sanitär-einrichtungen in der Welt aufmerksam machen. Auch die Carlo-Schmid-Oberschule wird sich an diesem Tag zahlreich daran beteiligen.

Zum Anfang