Aktuelle Seite: HomeBerichteBerichte 2011El Salvador

El Salvador

Image3

Diskussionsveranstaltung
in der Aula der CSO

Am 25. Oktober 2011 bekam die Carlo-Schmid-Oberschule im Rahmen des Projekts „Tu mundo en elvisor – Diene Welt im Fokus“ Besuch von drei Gästen aus El Salvador und Nicaragua sowie von zwei Vertretern von Kate e.V., die unsere Schulpartnerschaft betreuen.

Die Schüler und Schülerinnen des 11. Und 13. Jahrgangs nahmen in der dritten und vierten Stunde an einer Informations- und Diskussionsveranstaltung in unserer Aula teil. Das Hauptthema war der Klimawandel und seine Auswirkungen auf El Salvador und Nicaragua. Außerdem ging es um die Lebensbedingungen und sozialen Verhältnisse in beiden Ländern. Die Gäste sind Vertreter von sog. NGOs (Nichtregierungsorganisationen) und stellten ihre Arbeit vor.

Es entstand eine aktive Diskussion. Sehr interessant war zum Beispiel, dass El Salvador laut UNO das Land ist, das am stärksten von den Folgen des Klimawandels betroffen ist. Durch Überflutungen und tropische Wirbelstürme sind auch gerade jetzt wieder Menschen dort gestorben oder haben ihre Häuser und Ernten verloren.

Wir wurden dazu aufgerufen uns mehr gegen den Klimawandel zu engagieren.

Im Anschluss an die Diskussion haben wir –Sonja, Florian, Fareed und Yannik- unsere Mitschüler über unsere Arbeit im Projekt „Tu mundo en el visor“ informiert und die begleitende Ausstellung in der Eingangshalle eröffnet.

Von Sonja Friese und Florian Lehmann

Image1Image2

Wir stellen unsere Schule vor

Im Anschluss an die Veranstaltung in der Aula führten wir unsere Gäste aus El Salvador und Nicaragua durch die CSO. Wir zeigten ihnen u.a. die Räume der Naturwissenschaften, die Fachräume für DS, Kunst und Musik, Pausenhof und Sportplatz und die Bibliothek. Unsere Gäste waren beeindruckt und erstaunt, wie groß unsere Schule ist und wie viele verschiedene Fächer und Fachräume es gibt. Sie berichteten, dass manche Fächer, die hier angeboten werden, in ihren Heimatländern nicht unterrichtet werden können, weil es keine entsprechend ausgebildeten Lehrkräfte gibt.

Wir erfuhren, dass der Schulalltag in den dortigen Schulen ganz anders ist: Weil es zu wenige Schulen gibt, findet der komplette Schultag einmal morgens und einmal nachmittags für verschiedene Klassen statt.

Für uns war es eine tolle Erfahrung wieder Gäste aus Zentralamerika bzw. von unserer Partnerschule in Atiquizaya bei uns zu haben.

Von Fareed Al-Haroun und Yannik Kruse

Image4Image5

Unser Tag für El Salvador – Scheckübergabe

Im Sommer 2009 realisierte die GSV der CSO ein Projekt, bei dem Schüler und Schülerinnen durch ihre Aktivität 590 Euro für die Partnerschule INCAS in Atiquizaya in El Salvador erarbeiteten. Anläßlich des Besuchs von Yohalmo Cabrera aus Atiquizaya konnten wir den Scheck und das Geld nun direkt übergeben.

Image6

Zum Anfang